ServiceDesk – das neue Support Portal

Sie haben ein Problem mit der Software oder eine Frage zur Installation? Wenn doch mal etwas nicht funktioniert, können Sie als Kunde von BS software development auf uns zählen.

Teilen Sie uns Ihr Anliegen ab sofort über das neue Support Portal „ServiceDesk“ mit – egal ob es sich dabei um Ihren Installationsauftrag, einen speziellen Entwicklungswunsch, einen Fehler in der Software oder einfach um allgemeine Fragen handelt.

Unser Support-Team wird sich so schnell wie möglich um Ihr Problem kümmern und sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Um uns Ihr Anliegen mitzuteilen, gehen Sie auf unsere ServiceDesk-Website und melden sich mit Ihren Nutzerdaten an. Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Ihnen gerne einen Account erstellen.

Kontakt: Tel. +49 731 / 880 310 – 40

Eine detaillierte Anleitung rund um das neue „ServiceDesk“ finden Sie hier.


Veröffentlicht am: 16.01.2019
Bildnachweis: © Bucher Gruppe

Weihnachtsspende 2018

Die Zeit vergeht wie im Flug und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür.

Wir bei der Bucher Gruppe blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Wir haben viel erreicht, sind weiter gewachsen und schmieden schon längst neue Pläne für 2019.

Und weil wir finden, dass man Erfolg am besten feiert indem man ihn teilt, haben wir uns wieder zu einer Spende entschieden. In diesem Jahr geht diese jedoch nicht an eine einzelne Organisation. Vielmehr durfte das gesamte Team wählen, welche Projekte wir unterstützen wollen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung an gemeinnützigen Organisationen, die die verschiedensten Themen abdeckt – von humanitärer Hilfe, über Umweltschutz bis hin zur Unterstützung in medizinischen Bereichen. Darüber hinaus war es uns auch wichtig, regionale Projekte zu fördern. Aus diesem Grund sind mit der Stiftung Gänseblümchen sowie Sterntaler für Afrika e.V. auch zwei Einrichtungen dabei, die ihren Sitz im süddeutschen Raum haben.

Zusammengekommen ist eine Summe von mehr als 10.300 €. Wir freuen uns, damit einen Beitrag für die wertvolle Arbeit der wohltätigen Organisationen zu leisten und sind sicher, dass unsere Spenden eine sinnvolle Verwendung finden werden.

Das gesamte Team der Bucher Gruppe wünscht an dieser Stelle allen ein wunderbares Weihnachtsfest und alles Gute für 2019! Wir möchten diese Gelegenheit auch dazu nutzen, uns noch einmal bei all unseren Kunden zu bedanken – für die gute Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen. Auf ein neues erfolgreiches Jahr mit vielen starken Verbindungen!


Veröffentlicht am: 20.12.2018
Bildnachweis: © Bucher Gruppe

Medizinische Software mit Delphi

Erfolgsgeschichte schreiben mit Delphi – darum ging es unter anderem in der Vortragsreihe der Embarcadero DevTracks, die im Dezember nach Ulm führte. Neben den neuesten Softwareentwicklungen wurden hier auch verschiedene Unternehmen präsentiert, in denen Projekte mit Hilfe von RAD Produkten erfolgreich realisiert werden. Als eine dieser Erfolgsgeschichten durfte die von BS software development hier nicht fehlen.

Auf große positive Resonanz stieß dabei der Vortrag von Jens Böttinger, Entwicklungsleiter bei BS software development. Unter dem Titel „Nicht nur eine Software, sondern eine Lösung“ beleuchtete er den Bereich der medizinischen Software und wie diese mit Hilfe von Delphi umgesetzt werden kann. Dabei ging er auch der Frage nach, wie sich in den letzten 10 Jahren die Softwareanforderungen z.B. in Bezug auf Softwarearchitektur, BigData und Skalierbarkeit, im Medizinischen Umfeld gewandelt haben. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und der Software QuickCON erläuterte Jens Böttinger anhand von anschaulichen Beispielen, was mit Delphi im Bereich der medizinischen Softwareentwicklung möglich ist und warum sich dieses Programm für die Bucher Gruppe schon seit Jahren als optimale Lösung herausgestellt hat.

Das Publikum zeigte sich begeistert und äußerst interessiert an den Möglichkeiten, die hier aufgezeigt wurden. Das zeigten vor allem die zahlreichen Nachfragen und Gespräche im Anschluss an den Vortrag.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns an dieser Stelle bei Embarcadero für die gelungene und informative Veranstaltung zu bedanken. Wir konnten auf jeden Fall viele interessante Eindrücke und Impulse für die Zukunft sammeln.


Veröffentlicht am: 18.12.2018
Bildnachweis: © Tim Möbus/Embarcadero

Nena Neugeborenen-Screening

Wir haben unsere Produktpalette erweitert. Mit Nena bieten wir nun ein Softwareprodukt, das den gesamten Screening-Prozess bei Neugeborenen unterstützt. Das Programm wird in Screening-Zentren eingesetzt bei Untersuchungen des erweiterten Neugeborenen-Screenings und des Screenings auf Mukoviszidose.

Nena unterstützt den Untersuchungsprozess im Labor von der Auftragserfassung über das Erstellen von Worklists für die Laborautomaten sowie der Messwertübernahme bis hin zur Abrechnung. Die Auftrags-, Konfirmations- und Geburtenbuchkontrolle wird ebenfalls über Nena abgebildet. Zudem versorgen wir die Screening-Zentren mit Etikettenbögen, um eine eindeutige Identifizierung der Kinder gewährleisten zu können – auch bei Mehrfachuntersuchungen von verschiedenen Einsendern.


Veröffentlicht am: 24.10.2018
Bildnachweis: © Picsea / Unsplash

Entwicklertage 2.0

Am ersten Oktober-Wochenende standen die zweiten Entwicklertage in diesem Jahr auf dem Programm. Dieses Mal zusammen mit Schülern des Bertha-von-Suttner Gymnasiums, unserer Kooperationsschule in Pfuhl.

Ganz oben auf der Agenda stand die Programmierung des humanoiden Roboters „Pepper“ für das bevorstehende 150-jährige Jubiläum der Stadt Neu-Ulm im kommenden Jahr. „Pepper“ soll die Gäste des Jubiläums mit tollen Unterhaltungsmöglichkeiten begeistern.

Die Schüler arbeiteten an diesem Wochenende in kleineren Gruppen an unterschiedlichen Projekten, wie z.B. der Programmierung von Dialogen oder der technischen Umsetzung von Foto-Mosaiken. Unsere Softwareentwickler standen den Schülern dabei mit Rat und Tat zur Seite, wodurch ein großer Fortschritt in der Programmierung erzielt werden konnte.

In der Entwicklungs-AG, die wir am Gymnasium anbieten, können die Schüler ein Mal pro Woche an den Projekten für das Stadtjubiläum weiterarbeiten.


Veröffentlicht am: 08.10.2018
Bildnachweis: © Bucher Gruppe