News rund um CGM M1 PRO

Seit Oktober steht wieder ein wichtiges Update für CGM M1 PRO zur Verfügung. Damit geht CGM auf aktuelle gesetzliche Änderungen ein, wie z.B. die geänderte Geschlechtsangabe auf Formularen. Das Update bildet des Weiteren auch Anpassungen bezüglich des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG), aktualisierte Ziffernstammdateien oder HZV-Änderungen und weitere ab.

Neben diesen Anpassungen berücksichtigt das Update auch zahlreiche Kundenwünsche, wie z.B. die Auswahl von Textbausteinen, die Privatabrechnung, die Mehrfachauswahl Behandler uvm.


Veröffentlicht am: 31.10.2019
Bildnachweis: © Bucher Gruppe

Einfaches Management für Ihre Praxis – das CGM M1 PRO Impfmodul

Herbstzeit ist Impfzeit. Sie möchten gut darauf vorbereitet sein und wünschen sich ein qualifiziertes Impfmanagement?

CGM M1 PRO unterstützt Sie bei Ihren Impfvorgängen mithilfe eines umfangreichen Moduls. Die Anbindung des elektronischen Impfplaners an CGM M1 PRO bietet ein optimales Impfmanagement – angefangen bei der Patientenaufklärung, über die Auswahl des richtigen Impfstoffs bis hin zur Abrechnung.

Weitere Features des Impfplaners:

  • Automatisierte Statusabfrage und Impfplan-Erstellung
  • Einfache Durchführung von Reiseimpfungen
  • Vorimpfungen, Gefährdungsgrößen, Warnsystem
  • Aktuelle Impfstoffdatenbank
  • Impfstoffdepots
  • Abrechnung
  • Terminplaner, Impf-Buch, Recall-System
  • Statistik

Das CGM M1 PRO Impfmodul lässt sich einfach bedienen und bietet Ihnen gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit. Gerne zeigen wir Ihnen, wie der elektronische Impfplaner das Impfmanagement in Ihrer Praxis erleichtern kann.


Veröffentlicht am: 31.10.2019
Bildnachweis: © Designed by Freepik

SNOM-Partnerschaft

Ein Praxistelefon muss in allen Situationen funktionieren. Ob an der Rezeption, in den Behandlungszimmern oder mobil auf dem Flur der Praxis. Um diesen Ansprüchen noch besser gerecht zu werden, haben wir unser Produktportfolio um ein weiteres erstklassiges Produkt erweitert: Als neuer Partner des Telekommunikationsgeräte-Herstellers SNOM bieten wir Ihnen dessen qualitativ hochwertige und funktionsreiche Telefonanlagen, die zu einem reibungslosen Ablauf in Ihrer Praxis beitragen können.

Die SNOM-Telefongeräte liefern Ihnen ein Maximum an Komfort durch eine schnelle, unkomplizierte und intuitive Interaktion zwischen Benutzer und Gerät. Auch in Sachen Design können die Geräte überzeugen. So können Sie aus einer großen Vielfalt an verschiedenen Geräten wählen.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Lösung mit einer zukunftssichere VoIP-Telefonanlage, bestehend aus der Arzt-Informations-Software CGM M1 PRO, der Telefonanlage 3CX und den Geräten von SNOM. Diese Komplettlösung ermöglicht ein schnelles Interagieren mit den anrufenden Patienten. Durch die Erweiterung mit Tapir lässt sich der Datensatz des Patienten direkt im CGM M1 Pro anzeigen.


Veröffentlicht am: 31.07.2019
Bildnachweis: © snom technology AG

Telematikinfrastruktur – sichere Installation des Konnektors

In jüngster Zeit gab es eine in den medizinischen Medien geführte Diskussion über angeblich fehlerhaft gelegte Anschlüsse an die TI und damit verbundene Unsicherheiten in den jeweiligen Praxisnetzwerken. Im Zuge dieser Berichterstattung ging es auch um die beiden verschiedenen Betriebsarten zur Integration des Konnektors, dem Reihenbetrieb (seriell) und dem Parallelbetrieb. Wir möchten an dieser Stelle ein paar Unklarheiten aus der Welt schaffen.

Der TI-Anschluss durch uns entspricht immer den höchsten Sicherheitsstandards. Unsere Techniker wurden umfassend geschult, um die Installation des TI-Anschlusses mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit durchzuführen. Bezüglich der Anschlussart entsprechen sowohl die serielle als auch die parallele Installation in vollem Umfang den aktuellen Vorgaben.

Aber: Grundvoraussetzung für jede Praxis, die mit dem Internet verbunden ist, bleibt ein geeigneter Schutz (z.B. Firewall, Virenschutz) zur Absicherung gegen jegliche Bedrohungen von außen. Immer und unabhängig von der Art des Anschlusses (seriell oder parallel). Daran ändert der Anschluss an die TI nichts. Auch die KBV rät deshalb zu einem umfassenden Sicherheitskonzept für jede Praxis (https://www.kbv.de/html/1150_40271.php).

Kurz gesagt: Der Anschluss an die TI entbindet nicht von ausreichenden Schutzmaßnahmen. Ihr Praxisnetz ist genauso sicher wie vorher, egal für welche Anschlussart Sie sich entschieden haben. Eine Einschätzung zur Sicherheitsstufe Ihrer Praxis und Angaben zur Art des Anschlusses finden Sie im Abnahmeprotokoll der TI-Installation. Wenn Sie eine Beratung zu diesem Thema benötigen, kontaktieren Sie uns einfach.


Veröffentlicht am: 31.07.2019
Bildnachweis: © mrsiraphol / Freepik

PraxisArchiv PRO – Jetzt upgraden

Wenn Sie bereits das CGM PraxisArchiv nutzen, sollten Sie sich jetzt das neue Upgrade holen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Notwendig wird das neue PraxisArchiv PRO, da nur diese aktuelle Fassung dem gültigen TÜV-Zertifikat und somit den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Darüber hinaus bekommen Sie mit dem Upgrade viele neue Funktionen wie z.B. die Quick-Archivierung, das Verwaltungsarchiv (Thema GoBD) oder den Archivprinter. Mit dem Update erhalten Sie außerdem eine Lizenz, mit der Einzelmodule sinnvoll zusammengefasst werden können, z.B. wenn Sie mehrere Geräte auf einmal an Ihr System anschließen möchten.

Übrigens: Wenn Sie sich jetzt für einen neuen Server und Windows 10 entscheiden, können Sie noch unkomplizierter auf das neue CGM PraxisArchiv PRO umziehen – ganz einfach mit einem Auftrag ohne zusätzlichen Aufwand. Gerne erarbeiten wir Ihnen hierzu ein individuelles Angebot.


Veröffentlicht am: 31.07.2019
Bildnachweis: © CompuGroup Medical SE