Save the Date – Anwendertreffen in Ulm

Der Herbst steht vor der Tür und damit rückt auch unser alljährliches Anwendertreffen im Raum Ulm näher.

Auf Sie warten hier wieder viele hilfreiche Tipps und Tricks rund um CGM M1 PRO und weitere interessante und nützliche Themen, die Ihnen den Praxisalltag erleichtern können.

Am 13.11.2019 ist es so weit. Also merken Sie sich den Termin schon mal in Ihrem Kalender vor. Eine detaillierte Einladung folgt in Kürze. Wir freuen uns auf Sie.


Veröffentlicht am: 03.09.2019
Bildnachweis: © https://unsplash.com

SNOM-Partnerschaft

Ein Praxistelefon muss in allen Situationen funktionieren. Ob an der Rezeption, in den Behandlungszimmern oder mobil auf dem Flur der Praxis. Um diesen Ansprüchen noch besser gerecht zu werden, haben wir unser Produktportfolio um ein weiteres erstklassiges Produkt erweitert: Als neuer Partner des Telekommunikationsgeräte-Herstellers SNOM bieten wir Ihnen dessen qualitativ hochwertige und funktionsreiche Telefonanlagen, die zu einem reibungslosen Ablauf in Ihrer Praxis beitragen können.

Die SNOM-Telefongeräte liefern Ihnen ein Maximum an Komfort durch eine schnelle, unkomplizierte und intuitive Interaktion zwischen Benutzer und Gerät. Auch in Sachen Design können die Geräte überzeugen. So können Sie aus einer großen Vielfalt an verschiedenen Geräten wählen.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Lösung mit einer zukunftssichere VoIP-Telefonanlage, bestehend aus der Arzt-Informations-Software CGM M1 PRO, der Telefonanlage 3CX und den Geräten von SNOM. Diese Komplettlösung ermöglicht ein schnelles Interagieren mit den anrufenden Patienten. Durch die Erweiterung mit Tapir lässt sich der Datensatz des Patienten direkt im CGM M1 Pro anzeigen.


Veröffentlicht am: 31.07.2019
Bildnachweis: © snom technology AG

Das Ende von Windows 7

Windows 7 des Softwaregiganten Microsoft war nach der Einführung in dem Jahr 2009 lange Zeit das meistgenutzte Betriebssystem weltweit. Laut Nutzerzahlen-Statistiken wurde Windows 7 erst gegen Ende 2018 vom Betriebssystem Windows 10 überholt.

Knapp 10 Jahre nach der Markteinführung ist nun Schluss. Ab dem 14. Januar 2020 ist der erweiterte Support für Microsoft Windows 7 eingestellt und man erhält keine neuen Sicherheits-Updates, Aktualisierungen und technischen Support mehr.

Nachdem sich die CompuGroup Medical AG nach der Abkündigung von Windows XP dazu entschieden hatte, den Support für CGM M1 PRO auf diesem Betriebssystem einzustellen, wird dies auch im Fall Windows 7 geschehen.

Wir möchten Sie auf das Ende des Betriebssystems Windows 7 hinweisen und bitten Sie, über eine Umstellung auf das Betriebssystem Windows 10 Professional nachzudenken. Für einen besseren Überblick haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Thema kurz zusammengefasst:

Was sind überhaupt Sicherheitsupdates?

Updates helfen Sicherheitslücken im System zu schließen oder teilweise sogar Funktionen und Programmeinstellungen zu überarbeiten und aktuell zu halten. Sicherheitsupdates helfen unter anderem den PC vor Viren zu schützen und gegebenenfalls entdeckte Lücken und Knackpunkte im System zu schließen. Ebenso können von Hackern und Viren genutzte Hintertüren gesperrt werden. Windows Updates helfen teilweise auch die Performance und Usability des Systems und Computers zu verbessern.

Sind meine Daten noch sicher?

Im Vergleich zu Privatpersonen ist der Handlungsbedarf beim geschäftlichen Gebrauch noch wichtiger!
Durch fehlende Sicherheitsupdates und ein veraltetes Betriebssystem öffnen Sie Kriminellen, die z.B. die Daten Ihrer Kunden oder Patienten stehlen möchten, die Türen. Trotz Virenschutz und Firewall, fehlt der vom Betriebssystemhersteller bereitgestellte Schutz. Aus diesem Grund muss dringend gehandelt und auf ein aktuelles Betriebssystem umgestellt werden.

Welche Alternativen gibt es?

Für die private Nutzung gibt es Alternativlösungen zu Windows 10. Ein Umstieg auf das kostenlose Betriebssystem Linux wäre eine Möglichkeit. Ebenso könnte man sich ein Apple-Gerät kaufen um auf macOS / iOS umzusteigen.
Als Geschäftskunde hat man nur leider nicht so viele Alternativen. Die Arztinformationssoftware CGM M1 PRO benötigt als Betriebssystem zwingend Windows 8.1 oder Windows 10. Ebenso funktionieren viele bereits gekaufte Programme für Windows nicht auf alternativen Betriebssystemen wie Linux oder macOS.
Bitte beachten Sie auch, dass es Unterschiede bei Windows 10 gibt.
Privatnutzer können das Betriebssystem Windows 10 Home für den Privatgebrauch verwenden, Geschäftskunden sollten jedoch die Version Windows 10 Professional verwenden.

Wie kann ich auf Windows 10 umsteigen?

Sprechen Sie uns an! Wir unterstützen Sie gerne beim Wechsel auf Windows 10 und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.


Veröffentlicht am: 20.03.2019
Bildnachweis: © Johny Vino / Unsplash

News rund um CGM M1 PRO

Neue ICD-Stammdatei gültig seit Anfang des Jahres


Seit dem 1. Januar dieses Jahres gibt es verbindliche Änderungen der ICD Stammdatei (KBV). Manche ICD-Codes sind seitdem nicht mehr gültig und wurden durch neue ersetzt.

CGM empfiehlt daher, frühzeitig eine Probe-Abrechnung für das 1. Quartal 2019 durchzuführen, um rechtzeitig mögliche Fehler der Dauerdiagnosen zu korrigieren.

Mit Hilfe der sogenannten „ICD-Komfortnachverschlüsselung“ von CGM M1 PRO kann die Überarbeitung der Dauerdiagnosen jedoch erheblich erleichtert werden. Beachten Sie hierzu bitte die wichtigen Informationen in der CGM-Updatedokumentation.

CGM M1 PRO-Update 23.1.0


Seit Ende 2018 steht ein neues und wichtiges CGM M1 Pro-Update zur Verfügung.

Mit diesem Update werden vor allem auch Kundenwünsche berücksichtigt wie z.B. der Wiederaufruf einer gelöschten Rechnung oder die Mahnungserstellung mit Zeitraumangabe.

Des Weiteren beinhaltet die neue Version allgemeine Programmänderungen wie z.B. eine optimierte Darstellung der PAT-Zeile ebenso wie gesetzlich vertragliche Änderungen wie die neue ICD-Stammdatei oder neue Formulare uvm.

Eine erfolgreiche Installation dieses Updates setzt den Updatestand 22.4.0 voraus.


Veröffentlicht am: 22.01.2019
Bildnachweis: © Bucher Gruppe

Weihnachtsspende 2018

Die Zeit vergeht wie im Flug und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür.

Wir bei der Bucher Gruppe blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Wir haben viel erreicht, sind weiter gewachsen und schmieden schon längst neue Pläne für 2019.

Und weil wir finden, dass man Erfolg am besten feiert indem man ihn teilt, haben wir uns wieder zu einer Spende entschieden. In diesem Jahr geht diese jedoch nicht an eine einzelne Organisation. Vielmehr durfte das gesamte Team wählen, welche Projekte wir unterstützen wollen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung an gemeinnützigen Organisationen, die die verschiedensten Themen abdeckt – von humanitärer Hilfe, über Umweltschutz bis hin zur Unterstützung in medizinischen Bereichen. Darüber hinaus war es uns auch wichtig, regionale Projekte zu fördern. Aus diesem Grund sind mit der Stiftung Gänseblümchen sowie Sterntaler für Afrika e.V. auch zwei Einrichtungen dabei, die ihren Sitz im süddeutschen Raum haben.

Zusammengekommen ist eine Summe von mehr als 10.300 €. Wir freuen uns, damit einen Beitrag für die wertvolle Arbeit der wohltätigen Organisationen zu leisten und sind sicher, dass unsere Spenden eine sinnvolle Verwendung finden werden.

Das gesamte Team der Bucher Gruppe wünscht an dieser Stelle allen ein wunderbares Weihnachtsfest und alles Gute für 2019! Wir möchten diese Gelegenheit auch dazu nutzen, uns noch einmal bei all unseren Kunden zu bedanken – für die gute Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen. Auf ein neues erfolgreiches Jahr mit vielen starken Verbindungen!


Veröffentlicht am: 20.12.2018
Bildnachweis: © Bucher Gruppe