Das Notfalldatenmanagement (NDFM) ist eine der ersten medizinischen Anwendungen, die der Gesetzgeber mit dem E-Health-Gesetz in der Telematikinfrastruktur (TI) vorgesehen hat. In einem medizinischen Notfall können Ärztinnen und Ärzte demnach wichtige relevante Patienteninformationen, wie chronische Erkrankungen, Medikationen oder Allergien, direkt von der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) abrufen.

Wenn auch Sie das Notfalldatenmanagement in Ihrer Praxis nutzen und damit Ihren Patienten einen Mehrwert anbieten wollen, bieten wir Ihnen mit dem NFDM-Modul von CGM M1 PRO die bestmögliche Unterstützung und Integration in Ihre Praxisabläufe. Gleichzeitig profitieren Sie dabei von finanziellen Vorteilen. Dazu benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

  • zugelassenes E-Health-Upgrade des Konnektors
  • elektronischer Heilberufeausweis (eHBA) der 2. Generation pro Arzt
  • Software-Modul CGM M1 PRO zur Nutzung von NFDM

Sobald Sie das NFDM nutzen, haben Sie Anspruch auf eine einmalige Mindestförderung in Höhe von 1.125 € und fortlaufend 4,50 € quartalsweise. Sichern Sie sich zusätzlich über die Grundförderung hinaus extrabudgetäre Honorare ab dem Tag der Bereitstellung des E-Health-Upgrades. Als Kunde von CGM M1 PRO haben Sie die Möglichkeit einer der ersten NFDM-Nutzer in Deutschland zu sein und damit von dieser zusätzlichen Vergütung zu profitieren.

Weitere Informationen finden Sie im Bestellformular oder kontaktieren Sie uns einfach zu diesem Thema. Wir beraten Sie gerne.


Veröffentlicht am: 29.04.2020
Bildnachweis: © Bucher Gruppe